My random thoughts about politics, society and technology (category: deutsch)

Subscribe to my Blog via Diaspora, Mastodon, Friendica or GNU Social. Never miss a article! Reshare, like and discuss it!

All Deutsch English

Freie Software auf den Fellbacher Weltwochen

Am 20. Oktober werde ich auf den Fellbacher Weltwochen zum Thema Freie Software sprechen. Der Titel meines Vortrags lautet “Digitale Abhängigkeit vermeiden - Mit Freier Software für gute Bildung und eine starke und unabhängigen Wirtschaft sorgen” und darum geht es: Software ist heute aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Laut einer Studie interagieren wir im Schnitt mehr als 300 mal am Tag mit Software. Damit nimmt Software eine Schlüsselrolle in unserem Leben ein. Mehr...

Rolle Rückwärts in München: Diese Fragen sollte man sich stellen

Bereits diesen Mittwoch soll die Entscheidung fallen: München will bis 2021 die Nutzung des GNU/Linux-Desktop-Clients “LiMux” beenden und damit ein erfolgreiches Leuchtturmprojekt beenden. Ich habe dazu einen ausführlichen Artikel auf Netzpolitik.org veröffentlicht. Bürger haben ein Recht darauf, dass der Stadtrat verantwortungsvoll und professionell arbeitet. Angesichts der Tragweite der Entscheidung sollte auf jede der folgenden Fragen den beteiligten Stadträten die Antwort daher bereits vorliegen. Gerne dürfen diese Fragen auch als Grundlage verwendendet werden um die Entscheidungsträger zu kontaktieren. Mehr...

Werkzeugkasten Freie Software

Nach viel Arbeit, die dank einem tollen Autoren-Team und Herausgeber mindestens genauso viel Spaß gemacht hat, freue ich mich das der Werkzeugkasten Freie Software veröffentlicht wurde. Ganz im Sinn der Open Education Resources ist der Werkzeugkasten unter der Creative Commons By-SA Lizenz erhältlich. Damit können alle Inhalte im und außerhalb des Unterrichts frei verwendet werden, solange die Quelle benannt wird. Auch Anpassungen und Erweiterungen sind durch die Lizenz erlaubt. Hierfür steht der vollständige Werkzeugkasten als HTML, PDF, DOCX und ODT zum Download bereit. Mehr...

Freie Software im Koalitionsvertrag Baden-Württemberg

Am 13. März wurde in Baden-Württemberg der neue Landtag gewählt. Die nächsten 5 Jahre werden politisch von einer Koalition aus Bündnis 90/Die Grünen und der CDU gestaltet. Am letzten Wochenende wurde hierfür der Koalitionsvertrag von beiden Parteien bestätigt. Ich nahm diese Gelegenheit zum Anlass, um mir den Koalitionsvertrag genauer anzusehen, insbesondere mit Blick auf Freie Software. Dabei wurde ich an mehreren Stellen fündig. So heißt es im Abschnitt “Chance zur Entbürokratisierung”: Mehr...

Freie Software in Politik und Gesellschaft bei der Grünen Jugend Baden-Württemberg

Ich war heute bei der Grünen Jugend Baden Württemberg zu einem Workshop in Karlsruhe eingeladen. Thema des Workshops war die politische und gesellschaftliche Bedeutung Freier Software. Der Workshop wurde sehr gut angenommen und es ergaben sich anschließend noch viele interessante Diskussionen. Hier sind die Folien meiner Präsentation: " / ;EH I " / Mehr...

140 Zeichen – Eine Menschenrechtsverletzung?

Gerade habe ich einen Bericht auf Zeit-Online über eine Matinee des Zeit-Verlages mit dem Titel “Demokratie 2.0” gelesen. Hierbei trafen Claudia Roth von Bündnis90/Die Grünen und Bernd Schlömer von der Piratenpartei zum ersten mal aufeinander. Während der Diskussion antwortete Frau Roth auf die Frage, ob sie denn auch twittere mit “Nein, denn für mich ist es fast eine Menschenrechtsverletzung, immer nur mit 140 Zeichen zu kommunizieren”. Auch wenn es Frau Roth in dieser Situation vermutlich gar nicht bewusst war, so hat sie dennoch eine sehr wichtige Erkenntnis formuliert die weit über Twitter und dessen Zeichenbegrenzung hinaus geht. Mehr...

Rückblick auf den Augsburger Linux-Infotag 2012

Letztes Wochenende war es wieder so weit, der “Augsburger Linux-Infotag” stand vor der Tür. Dank der Organisation von Rolf und Wolfgang war die FSFE auch dieses Jahr wieder mit einem Stand vertreten. Auch durch die strategisch gute Position unseres Standes, ungefähr in der Mitte des Gangs direkt gegenüber den Räumen in denen die Vorträge statt fanden, konnten wir uns über zahlreichen Besuch an unserem Stand zwischen den Vorträgen freuen. Wie sich bereits in den letzten Wochen abzeichnete, war das Thema “Free Your Android” eines der meist diskutierten und gefragten Themen an unserem Stand. Mehr...

Freie Software Unterstützen – “I joined the Game”

“Join the Game” wurde auf dem diesjährigen Linuxtag vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Programm des KDE e.V., welches es ermöglicht das KDE Projekt finanziell zu unterstützen. Als ich davon gelesen hatte musste ich spontan an die FOSDEM 2005 denken. Damals startete die Free Software Foundation Europe (FSFE) das Fellowship Programm. Ohne lange darüber nachzudenken wurde ich noch am selben Tag ein Fellow. Ähnlich schnell entschied ich mich dazu bei “Join the Game” mitzumachen. Mehr...

Software Freedom Day in Offenburg

Letzten Samstag durfte ich den diesjährigen Software Freedom Day (SFD) an der FH Offenburg feiern. Organisiert wurde die Veranstaltung von der LugOG und der FreieSoftwareOG-Gemeinschaft. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm mit zwei Vortragsreihen zusammengestellt. Dabei hatte ich die Ehre die Keynote zu halten. Beim Thema habe ich mich von Reinhard Müller und dem “Mach dich Frei!”-T-Shirt der FSFE inspirieren lassen. Nach dem Feedback zu urteilen ist der Vortrag sehr gut angekommen, daher werde ich diesen in der einen oder anderen Form sicher wiederverwenden. Mehr...

DRM – Digitale Rechteminderung

DRM beschreibt ein System, welches entwickelt wurde um die Verwendung digitaler Werke zu kontrollieren und zu überwachen. Typische DRM-Systeme werden auf Textdokumente, Musik und andere Medien angewandt. Mit DRM entscheidet der Computer bzw. der Programmierer der Software darüber, ob du einen Text lesen, drucken oder kopieren kannst, ob du ein Musikstück anhören kannst und wenn ja mit welchen Geräten oder in welchen Ländern du deine gekaufte DVD abspielen kannst. Hierdurch wird dem Anwender die Kontrolle über seine Daten und seine Geräte entzogen. Mehr...

Fellowship Treffen Stuttgart – Freie Software in der Bildung

In den letzten Monaten gab es leider keine Treffen der Fellowship-Gruppe Stuttgart. Das wollen wir im Jahr 2010 wieder ändern! Daher möchte wir euch am Donnerstag, den 11. Februar zum Fellowship-Treffen in Stuttgart einladen. Wir werden uns in Sophies Brauhaus ab 20 Uhr treffen. An diesem Tag wird auch Thomas Jensch, Koordinator des Edu-Teams der FSFE, anwesend sein. Thomas wird über den aktuellen Stand des Edu-Teams, geplante Aktivitäten und allgemein über Freie Software in der Bildung berichten. Mehr...

Freie Software – Mehr als nur ein Entwicklungsmodell

Freie Software – Mehr als nur ein Entwicklungsmodell, dass war der Titel meines Vortrags auf der diesjährigen Stuttgart Open Fair (eine Parallelveranstaltung zum Weltsozialforum) im Rahmen des Workshops “Gemeingüter zwischen traditionellem Wissen und neuartigen Produktionsweisen”. Der Workshop war gut besucht und es ergaben sich während und nach dem Vortrag noch interessante Diskussionen. Dies sind die Folien zu meinem Vortrag: FreeSoftwareFoundationEurope(FSFE) 30.Januar2010 " / intmain(void) { printf("HalloStuttgart!"); return0; } " Mehr...

FSFE mit Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet

Die überparteiliche Theodor Heuss Stiftung wurde 1964 gegründet und trägt den Namen des ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland. Die Stiftung vergibt seit ihrer Gründung alljährlich den Theodor Heuss Preis und die dem Preis ebenbürtigen Theodor Heuss Medaillen, um bürgerschaftliche Initiative und Zivilcourage zu fördern. Die Stiftung will damit “auf etwas hinweisen, was in unserer Demokratie getan und gestaltet werden muss, ohne dass es bereits vollendet ist” (Carl Friedrich v. Weizsäcker, 1965). Mehr...

Die FSFE braucht Dich!

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) leistet mittlerweile seit 2001 erfolgreiche Arbeit für Freie Software in Europa. Viele wichtigen Ziele wurden in den Jahren erreicht, vom erfolgreichen aufbrechen von Monopolen über die abwehren von Softwarepatenten bis hin zum Aufbau der Freedom Task Force, Europas führende Netzwerk zu Rechtsfragen Rund um Freier Software. All dies war nur durch die großartige Unterstützung möglich, die die FSFE bisher erfahren hat. Die erfolgreiche Arbeit über die letzten acht Jahre bedeutet aber nicht, dass keine Aufgaben mehr vor uns liegen würden. Mehr...

Bundestagswahl: Fragt eure Kandidaten nach Freie Software und Offene Standards!

Es ist wieder mal so weit, nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl. Am 27. September sind wir alle dazu aufgerufen, unser Kreuzchen zu setzen und damit den Bundestag für die nächsten 4 Jahre zu wählen. In kaum einer anderen Zeit sind die Politiker so gesprächsbereit und auskunftsfreudig, dies will auch die Free Software Foundation Europe (FSFE) nutzen und ruft dazu auf, die Kandidatinnen/Kandidaten zur Bundestagswahl nach ihren Positionen zu Freier Software und Offenen Standards zu fragen. Mehr...

KDE Release-Party und Fellowship-Treffen in Stuttgart

Es wird mal wieder Zeit für ein Fellowship-Treffen in Stuttgart! Vor einem halben Jahr haben wir uns mit einigen Leuten von KDE in Stuttgart getroffen, um zusammen mit euch die Veröffentlichung von KDE 4.2 zu feiern. Dieses Treffen war ein solcher Erfolg, dass wir euch pünktlich zur Veröffentlichung von KDE 4.3 zu einer weiteren gemeinsamen KDE Release-Party mit Fellowship-Treffen einladen wollen. Ihr hattet schon immer Fragen, die ihr jemanden von der FSFE oder von KDE persönlich stellen wolltet? Mehr...

“Eis am Stiel im Glas”

Heute habe ich mich mit Giacomo Poderi und Matthias Kirschner in Waiblingen getroffen, um uns über ein paar aktuelle Themen Rund um Freie Software und der FSFE auszutauschen. Unter anderem haben wir uns über bevorstehende Veranstaltungen, das Fellowship und “Windows Tax Refund” unterhalten. Aber das interessanteste an diesem Mittag enteckten wir auf der Speisekarte: “Eis am Stiel im Glas”. Matthias wollte es schließlich wissen und wir waren alle gespannt, was sich hinter dieser Bezeichnung wohl verstecken würde. Mehr...

Bernhard Reiter zu Gast in Stuttgart

Vom 6. bis 7. Mai wird Bernhard Reiter, Deutschland-Koordinator der FSFE, zu Gast in Stuttgart sein. Wir wollen die Gelegenheit für ein spontanes Fellowship-Treffen nutzen. Das Treffen wird wie immer im Unithekle in Stuttgart/Vaihingen stattfinden. Eine genaue Uhrzeit wird auf der Wiki Seite der Fellowship-Gruppe Stuttgart noch bekannt gegeben. Wie immer sind alle Fellows und Freie Software interessierte eingeladen daran teilzunehmen. Am Donnerstag, den 7. Mai wird Bernhard Reiter dann an der Universität Stuttgart (Campus Vaihingen) einen Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung “Free/Libre and Open Source Software Engineering” halten. Mehr...

Fellowship-Treffen und KDE 4.2 Release-Party at Stuttgart

Am Freitag, den 30. Januar findet um 18:00 Uhr wieder ein Fellowship-Treffen in Stuttgart statt. Veranstaltungsort wird das Unithekle/Unitop an der Universität Stuttgart (Campus Vaihingen) sein. Erreichen könnt ihr das Unithekle mit den S-Bahn Linien S1, S2 und S3, Haltestelle Universität, oder direkt mit dem Auto. Einen genauen Lageplan und weitere Informationen findet ihr hier. Ich freue mich ganz besonders, euch diesmal nicht nur im Namen der FSFE, sondern auch im Namen von KDE einladen zu dürfen. Mehr...

Freie Software: Überleben im Mainstream

Shane Coughlan, Koordinator der Freedom Task Force (FTF) der FSFE, wurde von der Wiener Fellowship-Gruppe eingeladen, um über die Professionalisierung Freier Software zu referieren. Diese gelegenheit nutze das ORF für ein ausführliches Interview: In einer Zeit, in der selbst Microsoft das Hohe Lied von Open Source anstimmt, scheint es der freien Software an Gegnern und auch an Motivation zu fehlen. ORF.at sprach mit dem FSFE-Rechtsexperten Shane Martin Coughlan über Microsoft, Google Chrome und die neuen Herausforderungen für freie Entwickler. Mehr...

25 Jahre GNU!

Dieses Jahr gibt es was zu feiern, GNU wird 25 Jahre alt und niemand geringeres als Stephen Fry hat die Geburtstagsrede gehalten. Vor 25 Jahren begann alles, als sich Richard Stallman mit der zunehmenden Proprietarisierung von Software nicht abfinden wollte und sich entschloss ein vollständig freies Betriebssystem zu schreiben: GNU. Schnell fand er viele Mitstreiter und Anfang der 90er war das Betriebssystem so gut wie fertig. Es fehlte nur noch ein Kernel, dass Programm das für die Steuerung der Hardware zuständig ist. Mehr...

Erstes Fellowship Treffen in Stuttgart

Am Freitag, den 22. August wird um 19:00 Uhr das erste Fellowship Treffen in Stuttgart stattfinden. Veranstaltungsort wird das Unithekle/Unitop an der Universität Stuttgart (Campus Vaihingen) sein. Einen genauen Lageplan findet ihr hier. Das Fellowship-Treffen soll uns die Möglichkeit geben sich in gemütlicher Runde kennen zu lernen. Bei Interesse kann man sich dann überlegen, wie ein regelmäßiges Fellowship-Treffen aussehen könnte. Eingeladen sind neben unseren Fellows alle, die sich für Freie Software und die Arbeit der FSFE interessieren. Mehr...

Vortrag an der Universität Stuttgart

Gestern (am 30. Januar 2008) habe ich an der Universität Stuttgart im Rahmen der inf.misc Reihe einen Vortrag über Freie Software gehalten. Inf.misc ist ein Veranstaltung der Fachschaft Informatik und Softwaretechnik, die von Studenten für Studenten gehalten wird. Dabei geht es um Themen, die von offiziellen Veranstaltungen der Fakultät nicht gelehrt werden. Thema des Vortrags war die Bedeutung von Software in der Informationsgesellschaft. Neben Freier Software im allgemeinen habe ich einen Überblick über die verschiedenen Lizenzmodelle in der Freien Software Welt gegeben und die 3. Mehr...

Amazon Patent aufgehoben

Der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) hatte vor dem Europäischen Patentamt (EPA) Einspruch gegen das Patent zur Online-Geschenkbestellung (EP0927945) von Amazon eingelegt. Das Patent wurde 2003 erteilt. Letztlich beschreibt das Patent eine ganz normale Online Bestellung wie sie in fast jedem Online-Shop durchgeführt wird, mit dem Unterschied, dass der Besteller die Ware als Geschenk an einen anderen Empfänger verschicken lässt. Reine Software ist nach Artikels 52 des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ) nicht patentierbar. Mehr...

Freie Software Nacht in Backnang

Der 15. September wird von verschiedenen Gruppierungen international als “Software Freedom Day” ausgerufen. Weltweit finden Veranstaltungen statt, um auf die Vorzüge Freier Software — welche von jedem Menschen uneingeschränkt benutzt, verändert und weitergegeben werden darf — aufmerksam zu machen. Die Linux User Group Backnang beteiligt sich hieran mit einer “Freien Software Nacht” in der Bar “Das Wohnzimmer” in Backnang. An verschiedenen Tischen sollen Projekte vorgestellt werden, an denen sich die Linux User Group beteiligt. Mehr...